Dave's dream of cycling the world coming true... This time, he didn't only drag along a trailer with his Sitar - but also me!

Mittwoch, 23. Juli 2014

Slowakei

Dienstag, 22. Juli:
Bei schönstem Radlwetter erreichen wir unerwartet schnell die Grenze zwischen Ungarn und der Slowakei.
It's the perfect weather for cycling, and we arrive at the Hungarian-Slovakian border earlier than expected.

Willkommen in Bratislava!
Welcome to Bratislava!
Nach einer längeren und verregneten Odyssee durch die Stadt auf der Suche nach einer erschwinglichen Unterkunft werden wir mitten im Stadtzentrum fündig. Schade, dass wir nur eine Nacht hierbleiben!
After a longish and rainy odyssey through town in search of an affordable accommodation, we find something right downtown. Too bad we are only staying for one night!

Das alte Rathaus am Hauptplatz.
The old town hall in the main square.
Wohlverdientes Abendessen nach Barbaras längstem Radltag.
Well-deserved dinner after my sister Barbara's longest day on a bike ever.


Gefahrene Strecke: 94,85 km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 16,74 km/h
Nachtlager: Old Town Hotel in Bratislava


Mittwoch, 23. Juli:

Das alte Rathaus bei Tageslicht.
The old town hall at daylight.



Wohin sollen wir als nächstes?
Where to next?


Martinsdom.
St Martin's Cathedral.
Burg Bratislava.
Bratislava castle.


Aussicht vom Burgberg auf die Donau und die Stadt Bratislava.
View from the castle hill on the Danube river and Bratislava.



Auf der Brücke des Slowakischen Nationalaufstandes.
On the Bridge of the Slovak National Uprising.

Schon wenige Kilometer später überqueren wir die Grenze zu Österreich, doch beim Blick zurück sehen wir noch lange die Plattenbauten (links) und die Burg Bratislavas (rechts).
After only a few kilometres we cross the border to Austria, but looking back, we can still see Bratislava for a long time.

Keine Kommentare:

Kommentar posten