Dave's dream of cycling the world coming true... This time, he didn't only drag along a trailer with his Sitar - but also me!

Mittwoch, 7. Mai 2014

Ευπρόσδεκτος στο Ελλάδα!

Montag, 28. April:
Nach guten zwei Wochen Heimaturlaub für Dave geht es heute weiter mit Plan B.
After just over two weeks of visiting Dave's family, we proceed with Plan B today.
Am Flughafen in Calgary zeigen wir dem freundlichen Herrn am Check-In-Schalter unser komplettes Gepäck und fragen, wie wir am günstigsten wegkommen. Danach verdrücken wir uns zwei Stunden lang mit unserer mitgebrachten Rolle Plastikfolie an die Seite und wickeln jeweils vier Satteltaschen zu einem Gepäckstück von maximal 32 kg zusammen.
At the airport in Calgary, we show all our gear to the friendly gentleman at the Check-In and ask how we have to arrange it to get the best deal on it. Then we move to the side for two hours, making two 70  pound bundles of four panniers each, using a whole roll of shrink wrap.


Dienstag, 29. April:
Vier Stunden Aufenthalt am Münchner Flughafen - perfekt für ein kleines Familientreffen!
Four hours layover in Munich airport - perfect for a little family renunion!
Und endlich lernen wir unsere kleine Nichte Emma kennen!
And we finally get to know our niece Emma!





Auf dem Weiterflug nach Griechenland ist der Chiemsee mit der Herreninsel schön zu sehen, danach wird es finster. Um 23 Uhr erreichen wir Thessaloniki, und an der Gepäckausgabe treffen wir auch schon Daves Freund Dean. Gut gelaunt fahren wir zu Deans Wohnung, wo wir seine Freundin Vicky aus dem Bett klingeln und den langen Tag bei griechischem Weißbier und deutschen Kinderriegeln (danke, Babsi!) ausklingen lassen.
Was für ein gelungener Start in den neuen Abschnitt unserer Reise!
Just before it gets dark, we get to see the Lake Chiemsee with the famous castle on an island from the plane. At 11 pm, we arrive in Thessaloniki (Greece), and we meet Dave's friend Dean at the luggage claim. We're in a really happy mood when we drive to Dean's apartment where we wake up his girlfriend Vicky and finish the long day with Greek beer and German chocolate.
What a great start into the new leg of our journey!


Mittwoch, 30. April:
Blick über Thessaloniki von Deans und Vickys Balkon.
View of Thessaloniki from Dean's and Vicky's balcony.
Apropos Balkon: Es scheint, als finde der Großteil des Lebens in Griechenland auf dem Balkon statt!
Speaking of balconies: Seems like the majority of life in Greece is spent on balconies!


Donnerstag, 1. Mai:
Feiertag in Griechenland - man trifft sich zum Picknick irgendwo im Freien. Dean und Vicky nehmen uns mit auf die Halbinsel Halkidiki, und trotz Jetlags können wir gar nicht genug bekommen von dieser farbenprächtigen und blumenübersähten Landschaft.
Holiday in Greece - people meet for picnics somewhere outdoors. Dean and Vicky take us to the peninsula of Halkidiki, and even though we're jet-lagged we cannot get enough of this colourful landscape strewn with flowers.

Die Schönheit dieser Gegend konnte die Regierung Griechenlands leider nicht davon abhalten, das unter dem Waldboden gefundene Gold an eine ausländische Frackingfirma zu verticken, um so der Wirtschaftskrise entgegenzuwirken.
Unfortunately, the beauty of this area couldn't stop the Greek government from selling the gold found underneath the forest soil to a foreign fracking company in order to counteract the economy crisis.
Eine Sauerei, so finden hunderte Familien, deren Trinkwasser aus dieser Gegend stammt, und haben sich deshalb zu einer Protestbewegung zusammengeschlossen.
A downright disgrace, think hundreds of families whose drinking water comes from this area, and so they've founded a protest movement.
Von daher ist das Feiertagspicknick in unserem Fall eher eine politische Demonstration, die von drei Busladungen schwer bewaffneter Polizisten argwöhnisch beäugt wird.
This is why in our case, the holiday picnic turns out to be a political demonstration, suspiciously watched by three bus loads of heavily armed policemen.
Alkoholfreie Getränke finden sich eher weniger.
Drinks without alcohol are the exception.

Wir werden von Familie zu Familie geschleust, und natürlich müssen wir überall die mitgebrachten Spezialitäten probieren, bis wir fast platzen. Mmmh!
We're dragged from family to family, and of course we have to try all the homemade specialties until we nearly burst. Mmmh!
Hausgemachte Hackfleischbällchen mit Tzatziki. Da kann man doch nicht nein sagen!!
Meatballs with tzatziki. You cannot say No to that!!
Vielleicht zwei Prozent der kilometerlangen Brennholzmauer, die zu dem bereits abgeholzten Frackinggebiet führt.
Maybe two percent of the endless woodpile leading to the fracking area that has already been cleared.

Weiterfahrt auf der Halbinsel Halkidiki.
We continue exploring the peninsula.



Mit Dean und Vicky an einem Aussichtspunkt.
At some view point with Dean and Vicky.
Rare Schönheit. Die meisten alten Häuser wurden bei einem Erdbeben zerstört.
Rare beauty. Most of the old buildings were destroyed by an earthquake.


Typische Kirche.
Typical church.
Nach Pazifik und Atlantik sitzen wir jetzt also am Mittelmeer!
After the pacific and the atlantic ocean, we now sit at the mediterranean sea!




Freitag, 2. Mai:
Dave und ich erkunden die Altstadt Thessalonikis auf eigene Faust.
Dave and I explore the old town of Thessaloniki on our own.
Parken in zweiter, dritter und sogar vierter Reihe. Kein Problem hier, man lässt einfach einen Zettel mit seiner Telefonnummer auf dem Armaturenbrett.
Two, three and even four cars parking closely behind each other. No problem here, just leave a note with your telephone number on the dashboard.
Antiker Unterbau der Stadt.
Antique foundations of the city.
Die alte Stadtmauer dient teilweise als Rückwand für neue Wohnhäuser.
The old city wall sometimes serves as a back wall for new houses.
Öffentliche Toilette.
Public toilet.
Griechische Großbuchstaben hat Vicky gestern mit mir geübt, die kann ich jetzt entziffern.
Yesterday, Vicky taught me the capital letters of the Greek alphabet. I practice them with every sign I see.
Aber Kleinbuchstaben.... Keine Chance! Ich komme mir vor wie ein fünfjähriges Kind, das versucht, dem Gewirr von bekannten und unbekannten Zeichen irgendwelche Lautfolgen zu entlocken.
But small letters... Not a chance! I feel like a five year old trying to make sense of the mixture of familiar and unfamiliar signs.


Seit über dreißig Jahren wird an dieser Kirche gebaut. Fehlt nicht mehr viel...
This church has been under construction for over thirty years. Nearly done...



Und wieder Leseübungen.
And reading exercises again.
GR wie Germany, meint Dave ;-)
GR for Germany, says Dave ;-)


Samstag, 3. Mai:
Großes gemeinsames Frühstück auf dem Balkon.
Breakfast on the balcony.
Danach bereiten Vicky und ich ein typisch griechisches Gericht zu: gefüllte Tomaten und Paprika.
Afterwards, Vicky and I make a typical Greek dish: stuffed tomatoes and peppers.
Sie lässt mich aus dem Kochbuch vorlesen. Oh Mann, das ist echt das Schwerste am Kochen!
She makes me read a paragraph from her cook book. Oh man, that's the hardest part of cooking!
Nach dem Kochen geht's ans Schreiben. Nach dieser einen Seite raucht mir ganz schön der Kopf!
After cooking, I have to write. After this one page, there's smoke coming out of my ears!
Am Abend gehen wir zum Treffen eines Freundes- und Bekanntenkreises, der sich wieder mal als politische Organisation herausstellt. Ohne Vorwarnung werden wir in allerhand heiße Diskussionen hineingezogen, die irgendwie immer entweder auf Angela Merkel oder den Zweiten Weltkrieg hinauslaufen... Ab sofort stelle ich mich als Österreicherin vor!
In the evening, we go and meet a circle of friends which once again turns out to be a political organization. Without warning, we're drawn into several hot discussions which all somehow lead to either Angela Merkel or the Second World War... From now on, I'm going to introduce myself as an Austrian!
Die Stimmung beruhigt sich dank Dave jedoch schnell...
Thanks to Dave, the atmosphere calms down quickly...
... und später darf auch er zur Belustigung der Anwesenden was vorlesen!
... and later on, he also gets a chance to entertain some people by reading out loud some random words in Greek.


Montag, 5. Mai:
Heute machen Dave und ich Besorgungen für unsere Weiterreise...
Today, Dave and I have to run some errands for our onward journey...



... und bauen die Fahrräder wieder zusammen.
... and build the bikes.
Sonnenuntergangsstimmung.
Sunset.
Deans Mutter versorgt uns mit selbstgemachtem Kirschlikör und Plätzchen.
Dean's mom spoils us with her homemade cherry liqueur and cookies.


Dienstag, 6. Mai:
Spaziergang an der Uferpromenade.
Walking along the sea promenade.
Willkommen in Griechenland. Unsere ersten Eindrücke: würzig-frische Luft, Mohnblumen, Blätterteig, saubere Landschaft mit unzähligen Campingmöglichkeiten, wohlklingende aber absolut unverständliche Sprache, Knoblauch, Mülltrennung, Gastfreundschaft, Balkonkultur, Wasserstoffblondinen, Graffiti, konsequenter Boykott des Rauchverbots, schöne Kirchen, gutes Essen. Wir haben das Gefühl, hier sind wir richtig!
Welcome to Greece. Our first impressions: nice smells, poppies, phyllo pastries, clean landscapes with lots of camping spots, pleasant sounding but not understandable language, garlic, recycling, hospitality, balcony life, peroxide blondes, graffiti, consequent boycott of ban on smoking, beautiful churches, good food. We feel like we've made the right decision!


Mittwoch, 7. Mai:
Auf geht's, packma's!
Ready, set, go!

Keine Kommentare:

Kommentar posten