Dave's dream of cycling the world coming true... This time, he didn't only drag along a trailer with his Sitar - but also me!

Montag, 4. Oktober 2010

Aus einem lang gehegten Traum...

... wird schnell ein aufregender, aber sehr konkreter Plan, als Dave mir nach der Arbeit über seine Kaffeetasse hinweg erzählt, was ihm heute alles durch den Kopf gegangen ist:
  • 2008 wollte er mit dem Rad nach Südamerika fahren, musste die Reise aber in Mexiko abbrechen. Seitdem geht ihm diese Tour nicht mehr aus dem Kopf.
  • Da ich für ihn nach Kanada gezogen bin, wäre es eigentlich nur fair, den Spieß nach ein paar Jahren umzudrehen. Er ist sowieso reif für was Neues, irgendwo. Warum sollten wir es nicht in Deutschland versuchen?
  • Sozusagen als Übergang zwischen Kanada und Bayern könnten wir ja seinen alten Traum von der Radltour nach Südamerika zu Ende träumen. Und zwar miteinander.
Mir gefällt die Idee von einer langen Reise auf Anhieb. Aber muss ich dazu ausgerechnet auf einem Rad durch die Gegend eiern? Ich wüsste soo viele angenehmere Arten zu reisen!

After work, Dave tells me about his thoughts today:
  • In 2008, he wanted to ride his bicycle from Calgary to South America but had to give up in Mexico. Ever since then, he's been aching to finish that tour.
  • Since I moved to Canada for him, it would only be fair to turn the tables after a few years. He's ready for a change anyways. Why not starting a new life in Germany?
  • As a transition between Canada and Germany, the two of us could live his old dream about the bike tour to South America.
I instantly love the idea of travelling together. But does it have to be by bike of all ways of travelling? Me?? When there are so many comfortable ways to see the world? 

Erste Vorkehrungen:
  • Dave legt ein Nie-wieder-Starbucks-Gelübde ab. Das Geld, das er sonst täglich für seinen Ventisoynowatertazochailatte (sein Lieblingsgetränk dort) ausgibt, spart er jetzt für ein neues Rad.
  • Ich kaufe eine große Spardose. Dort kommt ab sofort alles rein, was dumm rumliegt oder was wir mit Musikauftritten, Trinkgeld und Unterricht verdienen.
  • Dave versiegelt die Spardose mit reichlich Sekundenkleber, aus Sicherheitsgründen - falls ihn dann doch der Starbucks lockt... 

First preparations:
  • Dave swears the no-more-Starbucks-oath. He wants to save up all the money he would usually spend there for his daily Ventisoynowatertazochailatte for a new bicycle.
  • I buy a big piggy bank where we can collect random money that's lying around and what we earn from gigs, tips and lessons.
  • In the interest of safety, Dave seals it with crazy glue - just in case the thought of Starbucks becomes too tempting...
... darum können wir die Sparfortschritte auch nur per Küchenwaage verfolgen!
... That's why we can only measure our savings on the kitchen scale!

Kommentare:

  1. Das ist ja fieß mit der Waage. Die größten Fortschritte macht ihr ja immerhin, wenn das Gewicht nur sehr langsam steigt :-)

    AntwortenLöschen
  2. Euer blog hat mich gleich so motiviert, dass ich jetzt mit dem Radl in die Stadt fahre - ca. 12 km :)
    Gerti

    AntwortenLöschen